Veilchensteine, Veilchenmoos, Moose, Flechten, Algen, … auf Naturstein.

Veilchensteine, Veilchenmoos
Veilchensteine, Veilchenmoos

Notizen,
Veilchensteine,
Veilchenmoos,

“Chroolepus Ag., Algengattung aus der Ordnung der Ödogoniaceen, Luftalgen, welche als rote, räschen- oder krustenförmige Überzüge häufig an Baumrinden, Mauern, Felsen u. dgl. leben. Chroolepus Jolithus Ag. (Veilchenmoos) wächst in Gebirgsgegenden auf Steinen (Veilchensteine). Die Fortpflanzung dieser Algen  geschieht durch Schwärmsporen, welche sich aber nur, wenn die Pflänzchen von Wasser benetzt werden, also z. B. nach Regen, ausbilden. Mit den Zellen des Chroolepus stimmen vollständig die rot gefärbten Gonidien im Thallus der Baumrinde und Steine bewohnenden Schriftflechten überein (vgl. Flechten).” – https://peter-hug.ch/lexikon/Veilchenstein http://elexikon.ch/veilchenstein
“Trentepohlia w, mit ca. 60 Arten überwiegend in den Tropen und Subtropen verbreitete Gattung der Trentepohliaceae (Grünalgen); wichtige Photobionten-Gattung in Flechten, vor allem in den Tropen. Häufigste einheimische Art ist Trentepohlia aurea (Luftalgen); sie bildet orangegelbe, filzige Überzüge an Felsen, Baumstümpfen und ähnlichem.” – http://www.spektrum.de/lexikon/biologie/trentepohlia/67411  “Trentepholia iolithus (L.) Wallr. (Chroolepus iolithus Ag.) eine Alge, riecht stark nach Veilchen und wird deshalb, aber nicht ganz richtig, mit „Veilchenmoos“ bezeichnet. Die Pflanze bildet im frischen Zustand rotbraune, trocken graugrüne, dünne, stark verfilzte Überzüge auf Felsen (daher „Veilchenstein“, so z.B. im Riesengebierge). Durch Destillation der Alge mit Wasserdampf erhielten M. Bamberger und A. Landsiedl1) ein gelbes ätherisches Öl, das den charakteristischen Geruch der Pflanze besitzt.” – https://de.naturalproducts.wiki/aetherische_oele/veilchenmoosoel 

http://www.algaebase.org/search/species/detail/?species_id=34779

Pflanzenbestimmung,
FB-Gruppe Naturstein

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.